trans* movement

"wenn ich es wage, kraftvoll zu sein - meine stärke im dienst meiner vision einzusetzen - dann wird es immer weniger wichtig, ob ich mich fürchte." audre lorde

 

 

trans* menschen stehen vor der schwierigkeit, dass noch kein gesellschaftliches bewusstsein von trans* existiert. die transgender-bewegung steht - wie die gay und lesbian community vor 40 jahren - in den meisten ländern noch am anfang. das hängt neben psychosozialen, historischen und politischen faktoren auch von der zahl an trans* menschen ab.

 

wieviele transmenschen gibt es?

 

Genaue Daten zur Prävalenz und Epidemiologie existieren nicht. Dies liegt zum einen daran, dass die Definition von trans* sehr ungenau ist: Was wird mitgezählt (auch Crossdresser oder nur genital Operierte)? Wie wird gezählt: Klient_innen bei Therapeut_innen, Diagnosestellungen, bei Krankenkassen registrierte Patient_innen, Anzahl genitalangleichender Operationen in Spitälern? Zudem ist mit einer hohen Dunkelziffer zu rechnen. Erst vor kurzem wurden in den USA die Prävalenzraten verdoppelt. Dabei zeigen sich interessanterweise grosse Unterschiede in den einzelnen Bundesstaaten: „Hawaii, Kalifornien, Georgia und New Mexico haben mit 0.8 % den höchsten Prozentsatz von Erwachsenen, die sich als Transgender identifizieren. Die Staaten mit dem tiefsten gemeldeten Anteil von 0.3% sind North Dakota, Iowa, Wyoming, Montana und South Dakota“ (Taylor, 2016).

 

Gehen wir von einem Mittelwert von 0.5 % aus, dann kommen

wir auf rund 40’000 trans* Menschen allein in der Schweiz.

 

die differenzierteste schätzung der häufigkeit stammt von lynn conway. bei crossdressing geht sie von einer intrinsischen prävalenz von 1:20 aus. mit anderen worten: 1 von 20 personen verspürt den wunsch, die spezifische kleidung des anderen geschlechts zu tragen. bezüglich dem wunsch nach einer geschlechtsangleichenden operation geht sie von einer intrinsischen prävalenz von 1:500 aus. in der schweiz wären das rund 16'000 menschen, die den wunsch nach einer geschlechtsangleichenden operation verspüren.